Baumstriezel – zuhause selber machen?

Baumstriezel – zuhause selber machen?

Heute gibt es von mir ein Rezept für eine ganz besondere Süßigkeit. Ihr kennt sie vielleicht schon vom Jahrmarkt oder Weihnachtsmarkt. Vielleicht liebt ihr sie genauso wie ich.

Ich bin ein absoluter Fan von Baumstriezel. Da meine Freunde das auch wissen habe ich immer scherzeshalber gemeint ich wünsche mir zum 30er einen Baumstriezel-Backofen, ok jetzt brauche ich nur noch Nudelhölzer. Kein Scherz für dieses Rezept benötigt man lediglich etwas Teig, Alufolie, Nudelhölzer und ganz viel Butter, Zimt und Zucker. Aber die wichtigste Zutat ist wirkliche Hingabe und die Liebe zu Baumstriezeln. Ich muss zugeben etwas tricky ist es schon und man braucht etwas Geduld und Fingerspitzengefühl. Aber was tut man nicht um mit Baumstriezel aus dem Backrohr seine Naschmäuler zu erfreuen. Meine Mutter war richtig begeistert und fragte mich wo ich den gekauft habe. Also schon alleine diese Aussage spricht für dieses Rezept. Seit ihr bereit für Rummelfeeling?

 

Baumstriezel

Baumstriezel

Zutaten:

  • 200ml Milch
  • 30g Germ
  • 1 TL Zucker
  • 500g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 50g Butter
  • Zucker und Zimt zum bestreuen

 

  • 2 Nudelhölzer (kein Plastik!)
  • Alufoie
  • große Auflaufform

 

Zubereitung:

Die Milch etwas erhitzen, sie sollte lauwarm sein. Dire Germ in die lauwarme Milch bröseln und den Zucker zugeben. Alles gut verrühren bis sich beides aufgelöst hat. Mehl in eine große Schüssel geben. Eine Mulde formen und die Milch-Germ – Mischung in die Mulde geben. Die Milch mit etwas Mehl vom Rand bedecken, die Schüssel mit einem Geschirrtuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

Nun das Salz, den Vanillezucker und die Eier zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig in eine Schüssel geben wieder mit dem Tuch abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Wenn der Teig fertig gegangen ist, kann man schon mal den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem langen dicken Fladen ausrollen (ca. 1 cm dick). Teig in 2cm breite Streifen schneiden. Die Teigroller komplett mit Alufolie einwickeln, auch die Griffe. Mit Butter einfetten.

Die Teigstreifen überlappend um die gefetteten Aluhölzer wickeln. Wenn man einen Teigstreifen anfängt, die Enden gut zusammendrücken. Ebenso des letzten Streifens gut andrücken.

Die fertig umwickelten Aluhölzer über eine Auflaufform legen. Mit der zerlassenen Butter bestreichen und mit Zimt und Zucker bestreuen. Bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Achtung! Probiert bitte vorher ob die Nudelhölzer inkl. Auflaufform in das Backrohr passen. Alle 5 Minuten die Hölzer drehen, damitd er Teig gleichmäßig von allen Seiten bräunt.

Aus dem Ofen nehmen und kurz etwas abkühlen lassen. Die Alufolie von den Griffen ziehen und die Alufolie mitsamt Baumstriezel von den Hölzern streifen.  Jetzt nur noch die Alufolie aus dem Baumstriezel ziehen.

Gutes Gelingen wünscht euch eure Anja von

Küchenzauber

Baumstriezel

2 Gedanken zu „Baumstriezel – zuhause selber machen?

    1. Das freut mich renie. Freu mich schon auf Feedback von dir und vergiss nicht den Teig richtig fest auf das Nudelholz zu drücken und die Alufolie gut mit Fett zu bestreichen. lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 4 = 3