Halloween Special – Snackrezepte für die Halloweenparty und unsere Verkleidung

Halloween Special – Snackrezepte für die Halloweenparty und unsere Verkleidung

Einen schönen 31. Oktober meine lieben Küchenhexen!

Derzeit ist Halloween in aller Munde und an jeder Ecke sieht man Halloweensüßigkeiten, Verkleidungen und vieles mehr. Dabei hat sich Halloween erst vor einigen Jahren auch in Österreich einen Namen gemacht.

Aber was genau ist Halloween und was wird da gefeiert?

H A L L O W E E N  –  von All Hallows’ Eve, der Abend vor Allerheiligen

Dieser Brauchtum war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie aus.

Ursprünglich wurde am 31. Oktober das Ende des Jahres gefeiert. In dieser besagten Nacht, glaubten die Menschen, dass die Seelen der Verstorbenen  die Erlaubnis hätten zurückzukehren. Man versuchte die Seelen der Verstorbenen zu beruhigen und abzuschrecken Schaden an den eigenen Häusern zu anzurichten, in dem man große Feuer entzündete! Ebenso verkleideten sich die Kelten mit Tierfellen oder setzten selbst Tierköpfe auf, um die Geister zu erschrecken und zu vertreiben! Hierbei schien es sich um eine Offensiv-Strategie zu handeln um weniger Angst vor dem Unbekannten zu haben. Mit Hilfe dieser Opfer und Gaben in Form von Speisen wollte man die Geister beschenken und besänftigen.

Bei uns wird Halloween anders als im Fasching mit gruseligen Verkleidungen wie Zombies, Geister, Hexen, Vampire und weiteren schauerliche Verkleidungen in Verbindung gebracht. Soweit ich weiß werden in Amerika nicht nur gruselige Masken sondern auch ganz normale und lustige Masken getragen. Der Amerikanische Brauch zeichnet sich dadurch aus das Kinder von Haus zu Haus gehen und mit dem Schlachtruf  ” trick or treat” Süßigkeiten aus der Nachbarschaft ergattern. Es steht wenig der spirituelle als der festliche Hintergrund im Vorschein.

 

Da ich nicht nur Krankenschwester und foodbegeisterte “Küchenhexe” bin, sondern auch vor 3 Jahren eine Ausbildung zur Visagistin gemacht habe bin ich auch eine schminkende Maskenliebhaberin.  Diese Leidenschaft teile ich aber zum Glück mit meinem Freund und darum heißt es jedes Jahr aufs neue: Auf die Pinsel fertig los!

Dieses Jahr habe ich mich für einen glamourösen Horror-Look  entschieden.  Auffällig schimmernd und extravagant sollte er sein, und siehe da ich glaube es ist mir gelungen!

Mein Freund entschied sich für Teillatexmaske und wurde somit zu einem schaurigen Monster mit  Hörnern.

Meine Mädels waren natürlich auch mit dabei und bekamen ihren gewünschten Halloweenparty-Look

 

Und weil man bei den ganzen Vorbereitungen auch etwas hungrig wird gibt es für euch nun ein paar einfache und  gruselige Rezept für eure Halloweenparty.

Mumien im Schlafrock

Zutaten:

  • 1 Packung Frankfurter
  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 verquirltes Ei

Zubereitung:

Schneidet die Würstchen wie hier auf dem Bild ein. Schneidet auch den Blätterteig in Streifen.

Dann beginnt ihr die Würstchen mit dem Blätterteig zu umwickeln, achtet aber darauf das auch noch freie stellen vom Würstchen zu sehen sind. Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. Die Mumien nun mit dem verquirlten Ei bestreichen und im Backrohr für ca 10 Minuten goldbraun backen. Nun die Mumien auskühlen lassen.

Überbackene Nachos mit Guacamole

Zutaten:

  • 1 Packung Nachos/Tortilla Chips
  • geriebener Käse nach belieben
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • nach Belieben Jalapenos
  • 2 reife Avocados
  • 1 große Tomate
  • 1/2 rote Zwiebel
  • Saft 1 Limette
  • 1/2 TL Chillipulver
  • 1 TL frische Minze
  • Salz

Zubereitung:

Die Avocados aushöhlen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken. Die Tomate in kleine Würfel schneiden, die Zwiebel ebenfalls in feine Würfel schneiden und die Minze fein hacken. Tomate, Zwiebel und Minze zu der Avocado geben und zusammen mit dem Limettensaft gut verrühren. Die Guacamole nun mit Salz und Chilli abschmecken. Mit Frischhaltefolie gut abdecken und kühl stellen

Die Kidneybohnen und den Mais gut abtropfen lassen. Paprika in feine Würfel schneiden. Tortilla Chips in einer Auflaufform verteilen. Nun  zuerst den Mais, die Bohnen und den Paprika darüber verteilen und anschließend mit Käse bestreuen. Im Rohr bei 150°C  Ober/Unterhitze ca 10 Minuten überbacken.

Zusammen mit der Guacamole genießen.

 

Mandarinen Mojito

Zutaten (2 Gläser):

  • 4 Mandarinen
  • 1 Orange
  • Mojito Minze
  • weißen Rum
  • Rohrzucker
  • Grenadine
  • Eiswürfel

Zubereitung:

1 Orange und 2 Mandarinen auspressen, den Saft beiseite stellen. Die restlichen 2 Mandarinen mit einem Messer so schälen das auch die “Haut” auf den Mandarinen weg ist. Dann mit einem Messer die Spalten herausschneiden. Die Mojito Minze in kleine Teile zupfen.  Pro Glas zuerst die Mandarinenspalten, 2TL Zucker sowie die zerzupfte Minze gut zerstoßen; anschließend mit Eiswürfel oder crashed ice  befüllen. Das Glas nun mit 2 cl weißem Rum und dem ausgepressten Mandarinen/Orangensaft auffüllen und mit einem kleinen Löffel etwas umrühren. In eine Spritze ca 5ml Grenadine aufziehen und in das Glas stecken.

Spooky Mug Cake

Zutaten (1 Tasse): 

  • 3 EL Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Kakao
  • 1 TL Stärke
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 EL Öl
  • 3 EL Milch
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eiweiß
  • 50g Zucker
  • Schokoladentropfen

Zubereitung:

Für die Mug cakes zuerst die trockenen Zutaten in einer Tasse verrühren. Dann die feuchten Zutaten zugeben und unterrühren. Die Tasse in die Mikrowelle stellen und je nach Leistung 1 -2 Minuten backen, bis der Teig aufgegangen ist.

Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, anschließend unter weiterem Rühren den Zucker zugeben, noch ca 1 Minute weiterschlagen. Nun entweder die Masse direkt auf den Mug cake geben oder mit einem Spritzbeutel kleine Hauben auf ein Backblech spritzen. Jeweils 2 Schokoladentropfen als Augen verwenden. Dann entweder das Backblech oder den Mug cake nochmals für ein paar Minuten im Backrohr bei 200°C backen.

 

Ein schauriges Fest und gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Küchenzauber

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 + 1 =