Rindsgulasch

Rindsgulasch

Hausmannskost ist wie Balsam für die Seele – heute gibt es für euch einen Klassiker der Hausmannskost – Rindsgulasch.

Klassisch, deftig – einfach lecker

Ach was soll ich euch sagen – Klassiker bestimmen mein Leben. Für mich braucht es in der Küche nicht viel Chichi – für mich sind die einfachen Gerichte der österreichischen Küche der absolute Hit. Sie geben mir Erinnerung, Vertrauen und ganz viel Wärme. Ich liebe die Einfachheit jener Gerichte. Früher hatte man nicht viel und siehe da sind doch die wundervollsten Gerichte entstanden. Sie erinnern mich an meine Oma “Lini” von der ich schon sehr früh das Kochen und Backen gelernt habe. Sie erinnern mich an die schönsten Tage meiner Familie und genau jene Momente trage ich im Herz und will in Zukunft auch meine eigene Familie daran teilhaben lassen.

Ich will Tradition und Lebendigkeit. Eine gewisse Sehnsucht nach dem einfachen und unbeschwerten Leben auf dem Land. Ein Gulasch benötigt viel Zwiebel, ganz viel Zeit und eine Prise Geduld. Ein Gulasch kocht man nicht ein Gulasch schmort man schön langsam auf dem Herd. Man investiert Zeit und Gefühl und erntet dabei Geschmack und Wärme.

Rindsgulasch

Viele denken, dass die österreichische Hausmannskost sehr aufwändig ist – ist es aber nicht denn wie es beim Gulasch so ist hat man ganz viel Stehzeit, in der man sich um Haushalt, Kinder und Co. kümmern kann. Außerdem lässt sich Gulasch auch super auf Vorrat zubereiten und einfrieren. Wir alle wissen doch das Gulasch in großen Mengen gekocht und mehrmals aufgewärmt einfach besser schmeckt. Ich persönlich liebe dazu Spätzle und Essiggurken. Für mich ist dies die perfekte Kombination.

Weitere Rezepte findet ihr hier:

Rindsgulasch

Rindsgulasch

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 500 g Gulaschfleisch vom Rind
  • 3 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl
  • 150 ml Rotwein
  • 500 ml Rinderbrühe
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Zwiebel schälen und fein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Fleisch zugeben und scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch ca. 5 Minuten abraten.
  • Paprikapulver und Tomatenmark zugeben und 5 Minuten mitrösten. Mehl zugebenm und unter Rühren 2 Minuten mitrösten. Alles mit Wein und Brühe ablöschen, zugedeckt für 2 -2,5 Stunden bei mitlerer Hitze schmoren - immer mal wieder mit etwas Wasser aufgießen und ordentlich umrühren.
  • Wenn das Fleisch weich ist nochmals abschmecken und mit Spätzle, Knödel oder Nudeln servieren.

Rindsgulasch

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




66 − = 62