Glücksschweinchen aus Germteig

Glücksschweinchen aus Germteig

Ein absoluter Klassiker zum Jahreswechsel darf nicht fehlen – Glücksschweinchen aus Germteig eignen sich super zum Verschenken.

Viel Glück im neuen Jahr – Glücksschweinchen aus der Küche

Jedes Jahr aufs Neue bin ich auf der Suche nach Glücksbringern die nicht in einer Tasche verschwinden oder in einem Regal verstauben. Glücksbringer, die von Herzen kommen und direkt aus meiner Küche – ein wahrer Klassiker auf den ich immer liebend gerne zurückgreife, weil er auch noch Last Minute super funktioniert.

In meinem Gefrierfach findet man immer einen Würfel Germ für genau solche Fälle – einfach am Vortag aus dem Gefrierschrank in den Kühlschrank legen und am nächsten Tag ganz normal verwenden.

Die Rosinen für die Augen am besten erst nach dem Backen in die Schweinchen drücken – denn beim Backen könnten sie eventuell verbrennen und schmecken dann sehr bitter. Nach dem Abkühlen verpacke ich sie noch gerne in kleine Säckchen damit sie auch lange frisch bleiben und nicht gleich austrocknen. Ein Schleifchen noch und eine kleine Karte mit “Prosit Neujahr” dann ist die kleine süße Überraschung auch schon fertig.

Glücksschweinchen aus Germteig

Ich verschenke gerne Kleinigkeiten direkt aus meiner Küche – mit ganz viel Liebe für meine wichtigsten Menschen zubereitet. Ich bin absolut kein Fan von kleinen Plastikschweinderln oder Marienkäfern aus Schokolade – selbstgemacht finde ich um Welten besser und ich denke meine Mitmenschen denken ebenso.

Weitere Rezepte zum Jahreswechsel findest du hier:

Glücksschweinchen aus Germteig

Glücksschweinchen aus Germteig

Zutaten

  • 500 g Mehl glatt
  • 65 g Zucker
  • 30 g Germ
  • 290 ml Milch
  • ¾ TL Salz
  • 1 Ei verquirlt
  • Rosinen

Anleitungen

  • Die Milch mit dem Zucker mischen und die Germ darin auflösen. Das Mehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde formen.
  • Die Milch/Germ-Mischung in die Mulde gießen und mit etwas Mehl vom Rand bedecken.
  • Mit einem Geschirrtuch abdecken und 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Wenn sich Risse gebildet haben, Salz zugeben und solange kneten, bis sich ein geschmeidiger Teig ergibt.
  • Teig in die Rührschüssel geben und zugedeckt 1h gehen lassen.
  • Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Ausstechern Schweinchen daraus formen.
  • Die Schweinchen auf ein Backblech setzen und zugedeckt nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  • Schweinchen mit dem Eigelb bepinseln und anschließend im Backofen ca. 15 Minuten backen bis sie leicht braun werden.
  • abkühlen lassen - danach mit einem Holzspieß 2 Löcher für die Augen bohren und je eine Rosine hineinstecken.

Glücksschweinchen aus Germteig

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




− 1 = 1