Schnelle Hühnersuppe

Schnelle Hühnersuppe

Mal verkühlt oder krank – das “Bauchi” zwickt? Dann ist es Zeit für eine schnelle Hühnersuppe. Die bringt schwache Körper gleich mal wieder in die Gänge.

Fühlt man sich mal etwas unpässlich, der Hals kratzt der Husten schmerzt schon in den Lungen, man fühlt sich schwach und krank. Für genau solche Zustände gibt es Hühnersuppe – am besten gleich ein ganzer Topf voll um der Verkühlung den Kampf anzusagen. So schnell lassen wir uns nicht unterkriegen. Passend zur kalten Jahreszeit habe ich heute mein Rezept für schnelle Hühnersuppe für euch – mit viel Gemüse und leckerem Hühnerfleisch.

Man muss aber nicht immer krank oder verkühlt sein um diese Suppe auszulöffeln – nein auch ohne Krankheitssymptome schmeckt sie hervorragend. Sie spendet uns Kraft und wärmt von innen. Am liebsten löffle ich meine Hühnersuppe aus einer tiefen Schale, ich bilde mir ein da schmeckt sie gleich viel besser – ein wahres Wohlfühlrezept für kalte Winterhände und Schnupfnasen.

 

Hühnersuppe

 Suppenkasperl

Kaum zeigen sich die ersten kühlen Herbst oder Wintertage geht es bei uns an den Suppentopf. Wir sind absolute Suppenkasperl, denn Abends findet man bei uns sehr oft einen voll gefüllten Suppentopf auf dem Herd. Obwohl wir nur zu Zweit sind würden die Mengen im Suppentopf bestimmt für 4 Personen reichen. Aber 1 Teller Suppe reicht uns meist nicht und somit wird entweder der Suppentopf noch am selben Tag geleert oder eben erst am nächsten Tag die Suppe ausgelöffelt. Die Hühnersuppe kommt bei uns eigentlich auch ziemlich regelmäßig auf den Tisch denn einfach und schnell kann man so etwas leckeres und reichhaltiges zaubern.

Hühnersuppe

Weitere Suppenrezepte findet ihr hier:

Zwiebelsuppe mit Brotsternchen

Falsche Gulaschsuppe

Alt Wiener Kartoffelsuppe

Hühnersuppe

Schnelle Hühnersuppe

Zutaten (4 Personen):

  • 3 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 100 g Sellerie
  • 500 g Hühnerflügel oder Unterkeulen
  • 1 Liter Wasser
  • 2 Suppenwürfel Gemüse

Hühnersuppe

Zubereitung:

Für die Suppe zuerst die Hühnerteile in Wasser kochen – aufpassen das es nicht überkocht denn oben bildet sich etwas Schaum. In der Zwischenzeit die Karotten und den Sellerie schälen und in Stifte schneiden. Den Lauch waschen und in Scheiben schneiden. In einem Topf das Wasser mit den Suppenwürfeln zum Kochen bringen. Das Gemüse zugeben. Die Hühnerteile nach dem Kochen abtropfen und auskühlen lassen. Das Fleisch vom Knochen zupfen . dabei die Haut weggeben. Das Hühnerfleisch zu der leicht köchelnden Suppe geben und zusammen kochen bis das Gemüse weich ist. Die Suppe kann noch mit Suppennudeln verfeinert werden.

Hühnersuppe

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

29 − 22 =