Mohnnudeln

Mohnnudeln

Hausmannskost ist einfach immer ein Klassiker – so zählen auch meine Mohnnudeln zu den absoluten Familienrezepten.

Mohnnudeln für Mehlspeisentiger

Wer von euch isst nicht gerne eine Mehlspeise als Hauptspeise? Diesen Luxus gönne ich mir gerne mal von Zeit zu Zeit. Nämlich dann, wenn ich mal richtig Lust auf etwas süßes habe. Die österreichische Hausmannskost hat hier einige süße Speisen für den Mittagstisch zu bieten und ich habe mir heute eine Portion Mohnnudeln gegönnt. Die Kartoffel ist für mich ein wahrer Alltagsheld und den findet man bei mir immer im Keller – auf Vorrat versteht sich. Die tolle Knolle ist so vielfältig einsetzbar ist nahrhaft und sättigend das wussten schon unsere Vorfahren – denn wer kein Geld hatte der konnte sich zumindest Kartoffeln leisten oder baute sie selbst an. Egal ob pikant mit Salz und Butter, in einem Auflauf oder als Röstkartoffeln – oder aber auch süß wie hier in meinen Mohnnudeln, lecker war es immer.

 

Mohnnudeln

Beliebt ist das Gemüse aus der Erde heute noch und ist in der österreichischen Küche kaum wegzudenken. Ihr denkt jetzt bestimmt das Mohnnudeln ein wahnsinnig zeitraubendes Rezept ist, aber da liegt ihr falsch. Einfach die Kartoffeln kochen, pressen und mit Mehl Ei, Grieß, und Butter zu einem Teig verarbeiten. Daraus formt ihr ganz schnell kleine Nudeln und dann werden sie auch schon gekocht. Einfach noch in Butter schwenken und mit Mohn und Staubzucker servieren. Einfach perfekt, oder?

Weitere tolle Rezepte aus der österreichischen Küche findest du hier:

Mohnnudeln

Mohnnudeln

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln mehlig
  • 100 g Mehl glatt
  • 100 g Weizengrieß
  • 50 g Butter
  • 1 Eidotter
  • 1 Prise Salz
  • Mohn Butter und Staubzucker

Anleitungen

  • Kartoffeln kochen und anschließend schälen. Nach dem erkalten durch eine Kartoffelpresse drücken und mit dem Mehl, Grieß, Salz und dem Dotter zu einem glatten Teig verkneten.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu daumendicken Rolle formen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und Nudeln formen. Nudeln in leicht gesalzenem, wallendem Wasser kochen bis sie oben aufschwimmen.
  • Abseihen und in Butter und Mohn wälzen. Mit Puderzucker und Kompott, Mus oder Röster genießen.

Mohnnudeln

 

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




55 − 54 =