Bärlauch Kaspressknödel

Bärlauch Kaspressknödel

Dieses großartige Rezept ist ein absoluter Vorratsknüller bei uns zu Hause. Kaspressknödel in allen Variationen findet man bei uns immer in der Tiefkühltruhe. Am liebsten mag ich die Bärlauch Kaspressknödel.

Bärlauch der wilde Knoblauch des Waldes

Schon früh am Morgen streife ich mit meinem Korb den Bach entlang, auf der Suche nach einem ganz besonderen grünen Blättchen. Dieses Wildgemüse findet man zumeist, und hier in großen Beständen, in schattigen, feuchten und humusreichen Auwäldern, unter Sträuchern oder an Bächen. Letzteres ist mein Ziel des Tages – auf der Suche nach Bärlauch. Bezüglich der Ernte dieses frisch grünen Blattes muss man sich aber auch etwas auskennen denn es gilt Verwechslungsgefahr.  Hier in diesem Beitrag findet ihr mehr dazu.

Bärlauch Kaspressknödel

Nicht nur als Suppeneinlage ein Gaumenschmaus

Wer die Bärlauch Kaspressknödel gerne auf Vorrat zubereiten möchte, der kann diese kleinen runden Taler gut verpackt auch im Gefrierfach lagern, so sind sie jederzeit Griffbereit für die nächste Gaumenfreude. Einfach in der heißen Suppe schwimmend auftauen und genießen.

Wer aber auch mal etwas anderes mit diesen Knödelchen ausprobieren möchte, der kann einen frischen Frühlingssalat mit Joghurt -Kräuterdressing servieren und die warmen Bärlauch Kaspressknödel als Draufgabe für einen echten Hingucker.

Bärlauch Kaspressknödel

Weitere leckere Bärlauch-Rezepte findest du hier

Bärlauch Kaspressknödel

Portionen: 16 Stück

Zutaten

  • 50 g Butter
  • 4 Eier
  • 125 ml Milch warm
  • 200 g Bergkäse gerieben
  • 50 g Mehl
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 50 g Bärlauch in Streifen
  • 250 g Semmelwürfel "Knödelbrot"
  • 50 g Zwiebel gewürfelt
  • Salz & Pfeffer
  • Öl zum Ausbacken

Anleitungen

  • Die Semmelwürfel mit der warmen Milch vermischen und einige Minuten ziehen lassen. Bärlauch waschen und in grobe Streifen schneiden.
  • Eier aufschlagen und zusammen mit dem Bärlauch in ein hohes Gefäß geben. Alles zusammen gut und fein pürieren. Knoblauch und Zwiebel fein hacken und in der Butter glasig dünsten.
  • Anschließend alles zu dem eingeweichten Knödelbrot geben und ordentlich durchkneten. 30 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Öl in einen hohen Topf geben und erhitzen.
  • Sobald das Fett heiß ist Knödel nach und nach ausbacken und auf einem Gitter oder Küchenpapier abtropfen lassen. Nun können sie entweder gleich mit Suppe oder Salat verzehrt werden.
  • Ihr könnt die Knödel aber auch in Gefrierbeutel füllen und einfrieren.

Bärlauch Kaspressknödel

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




43 + = 48