Linzerstreifen

Linzerstreifen

Linzerstreifen ein Klassiker auf den Kekstellern der Österreicher, für euch gibts natürlich das Rezept hier zum Nachbacken auf meinem Blog.

*Werbung, Kooperation

Einfach vom Blech in die Keksdose

Ihr werdet sie lieben, das kann ich euch jetzt schon versprechen. Linzerstreifen – das Pendant zu den Linzeraugen steht ihnen in nichts nach. Ganz im Gegenteil, ich finde sie sind etwas einfacher in der Herstellung. Denn bei den Linzeraugen stehen mit dem Ausstechen, beschmieren und zusammenkleben schon einige Arbeitsgänge mehr auf dem Plan. Bei den Linzerstreifen hingegen wird der Teig einfach auf dem Backblech ausgerollt, der Teig als ganze beschmiert und das klassische Gittermuster der Linzertorte kommt auch noch obendrauf. Mit einem scharfen Messer sind sie dann auch ganz schnell zurechtgeschnitten und dann dürfen sie nach einer Staubzuckerdusche auch schon in der Keksdose, Keksteller oder im Mund platznehmen.

Linzerstreifen

Linzerstreifen

Meinen Staubzucker mische ich noch gerne Vanillezucker von Stay Spiced unter – ich finde das verleiht ihm noch etwas mehr Mhmmmm. Linzerstreifen sind mein absoluter Liebling der Wintersaison und dürfen auf dem Keksteller keinesfalls fehlen. Nett verpackt in einer kleinen Schachtel sind sie auch super als kleines Mitbringsel für liebe Menschen. Wer bekommt nicht gerne selbstgemachte Geschenke – gerade in Zeiten wie diesen finde ich es eine tolle Idee jemandem ein liebevolles Geschenk zu überreichen – das nicht den Rahmen der Kreditkarte sprengt. Geschenke von Herzen!

Weitere Rezepte für dein Keksteller findest du hier:

Linzerstreifen

Linzerstreifen

Linzerstreifen

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 250 g kalte Butter
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150 g Staubzucker
  • 2 Eier
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Glas Ribiselmarmelade

Anleitungen

  • Kalte Butter in kleine Stücke schneiden. Ein Ei trennen und das Eigelb mit dem anderen Ei, dem Butter, dem Mehl, den Mandeln, dem Backpulver, dem Staubzucker sowie den Gewürzen mischen. Zügig zu einem Teig verkneten.
  • Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindesten 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  • Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Zwei Drittel des Teiges auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech 3mm dick ausrollen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und anschließend im Backofen 15 Minuten backen.
  • Den restlichen Teig nochmals einkühlen. Marmelade in einem Topf erhitzen und gut durchrühren.
  • Sobald der Teig aus dem Ofen kommt die Marmelade darauf verteilen.
  • Den restlichen Teig aus dem Kühlschrank holen, dünn ausrollen und in ca. 1cm breite Streifen schneiden. Die Streifen diagonal mit einem Abstand von 1,5cm auf dem Linzer-Boden verteilen.
  • Auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen und anschließend mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden. Mit Staubzucker bestreuen. In einer Keksdose aufbewahren, verschenken oder selbst genießen.

Linzerstreifen

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




+ 34 = 36