Oma´s Krautsalat

Oma´s Krautsalat

Die Rezepte von Oma sind und bleiben wohl die Besten – so wie dieser Krautsalat hier.

Einfachheit und Tradition

Oma ist die Beste! Ja diesen Satz hat wohl jeder schon einmal gesagt. Bei Oma schmeckts doch auch einfach immer toll – das hat einen Grund den Omas unserer Generation konnten noch richtig kochen und hatten allerhand Haushalts und Gartentipps parat. Sie hatten weder Smartphone und Co. und haben sich einfach den Gegebenheiten des Lebens angepasst. Sie hatten wenig Geld und Einfachheit und Bescheidenheit waren ihr wichtigstes Gut. Genau diese Einfachheit findet man auch in den Rezepten dieser Generation wieder, und deshalb sind sie wohl die Besten Rezepte überhaupt. Für einen Krautsalat braucht man nicht viel und dennoch schmeckt er einfach hervorragend zu Brat´l, Knödel und Co.

Oma´s Krautsalat

Oma´s Krautsalat

Als Mäderl vom Land halte ich einfach gerne an Traditionen fest – gelebte Tradition bringt Erinnerungen, bringt Gefühlen und ganz viel Sehnsucht mit sich. Bei Krautsalat unterscheidet man zwei Varianten – den warmen Krautsalat und den kalten Krautsalat. Für beides verwendet man traditionell Weißkraut. Ich habe hier das Rezept für einen kalten Krautsalat. Dafür wird das Weißkraut zuerst in feine Streifen geschnitten und anschließend ordentlich eingesalzen. Anschließend ist eure Muskelkraft gefragt – den der Krautsalat muss ordentlich geknetet werden – damit ehr schön weich wird und an Flüssigkeit verliert.

Hat er eine “letschade” Konsistenz – wie man wohl bei uns sagen würde, dann ist er genau richtig und kann nun portionsweise mit den Händen ausgedrückt werden, um die überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. In Butter angeschwitzte Zwiebel und ausgelassener Speck dürfen für noch mehr Geschmack nicht fehlen. Jetzt nur noch eine Marinade aus Essig, Öl, Senf und Zucker. Kümmel darf auch auf keinen Fall bei einem Krautsalat fehlen.

Weitere Rezepte der Hausmannskost findest du hier:

Oma´s Krautsalat

Oma´s Krautsalat

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 700 g Weißkohl
  • 1 TL Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1/2 EL Kümmel
  • 30 g Senf
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Öl
  • 15 g Zucker
  • 4 EL Speck gewürfelt

Anleitungen

  • Kohl von äußeren Blättern befreien, vierteln und fein schneiden oder hobeln. In eine große Schüssel geben und salzen. Kneten bis der Kohl zarter wird und 30 Minuten ziehen lassen.
  • Zwiebel halbieren, in feine und in feine Halbmonde schneiden und in Butter glasig anbraten.
  • Speck ebenfalls kurz anbraten.
  • Dressing: Kümmel, Senf, Apfelessig, Rapsöl und Zucker miteinander vermengen.
  • Den Kohl nach 30 Minuten Ziehzeit vorsichtig ausdrücken und mit den angebratenen Zwiebeln und dem Speck sowie dem Dressing vermischen.

Oma´s Krautsalat

Gutes Gelingen, wünscht euch eure Anja von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




42 − 39 =